Bewertung:  / 85
SchwachSuper 

Bei der Menge an Tablets ist's ja wirklich schwer, sich das Richtige auszusuchen.

Aus der Werbung kennt man nur das iPad und eventuell Androiden, und was Win-Tablets angeht, unken und lästern die Leute (die's nicht wirklich blicken) in irgendwelchen Foren rum, nur um mal was zu sagen.
Die Alternative zur Information im Internet - der Kaufberater im Mädchenmarkt und ähnlich lustigen Institutionen hilft meist auch nichts (sofern man überhaupt eine dieser gut getarnten und versteckten Pseudo-Fachkräfte einfangen kann).

Somit versuche ich hier mal ein paar Ideen, nach denen zumindest ich meine Hardware auswähle, niederzuschreiben.

Vorweg: Ich werd mich hier nicht mit China-Ware auseinander setzen. Meiner Meinung nach ist billig =/= günstig. Und alle die ich kenne, die solch wahnwitzige Technik gekauft haben, geben mir Recht.
Was nutzt mir ein € 100,- Tablet, wenn's dann extrem lahm reagiert, die meisten aktuellen Programme eh nicht fahren kann, und man jegliche Übersicht wegen kleiner Auflösungen verliert?



Ich lass hier auch die Spezialitäten, wie Geräte von Rim (Blackberry) und vor allem die ganz großen Spezialtablets weg, wie man sie sowieso nur kauft, wenn man ne große Firma ist und spezielle Anforderungen hat.
Auch trau ich mich nicht beraten, geht's z.b. um Hardcore-Einsatz in Dreck, Wasser, Hitze, Kälte, usw. auch da gibt's extrem spezielle Bretter, mit denen man eig. nur zu tun kriegt, wenn man's wirklich braucht.

Nun stellt sich also die Frage, wie kann man aus den trotzdem gefühlten 1000 Tablets das Passende finden?

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).